Vous êtes ici : Accueil › Recherche
› RECHERCHER
Titre
Auteur
Mot-clé
Année avant
Année après
Plus d'options

› AFFINER

› RESULTATS DE LA RECHERCHE  
180 résultats › Tri  › Par 
collection_x
Source : OpenEdition Books

Einleitung

Seeck, Gustav Adolf (28 mai 2014)

(1) Ein erster Überblick Der Dialog Theaitetos besteht aus einem kurzen Gespräch (142a-143c) zweier Männer, Eukleides und Terpsion, die sich ein langes Gespräch (143d-210d) vorlesen lassen, das Sokrates vor etwa dreißig Jahren geführt hatte. Der Verfasser des Textes ist Eukleides. Er war bei ...

Voir la fiche de la ressource

Source : OpenEdition Books

Die Asinaria des Plautus

Hurka, Florian et al. (28 mai 2014)

Die Asinaria („Eselskomödie“) des römischen Dichters T. Maccius Plautus (um 250-184 v.Chr.) gehört zu den ältesten literarischen Zeugnissen der römischen Literatur. Obwohl allein dadurch von besonderer Bedeutung, stand diese Komödie nie im Zentrum der Forschung. Lange wertete man das ...

Voir la fiche de la ressource

Source : OpenEdition Books

Abstract

Wankerl, Veronika (28 mai 2014)

This work concerns itself with the decisions reached by the Roman Emperors when deliberating appeals. It starts with Augustus and proceeds through to Septimus Severus Besides sources in the Digesten (D. 28,4,3 pr.; D. 34,9,12; D. 34,9,16,2; D. 4,4,38 pr.; D. 14,5,8; D. 26,5,58; D. 26,7,53; D. 32,97; ...

Voir plus d'informations | Voir la fiche de la ressource

Source : OpenEdition Books

Einführung

Bees, Robert (28 mai 2014)

Es mag anachronistisch erscheinen, von der ‚Theologie‘ des Aischylos zu sprechen. Gilt der Ansatz, zwischen Glauben und Werk des Dichters eine Verbindung zu ziehen, doch als längst überwundene Methode, interpretatorisches Relikt einer Forschungsepoche, in der noch unbefangen die Tragödie des ...

Voir la fiche de la ressource

Source : OpenEdition Books

Tears in Lucan

Asso, Paolo (28 mai 2014)

Lucan’s Stoicism is generally regarded as a fact and all that needs to be explained is how Lucan adapts and modifies his fundamentally Stoic view of the world in designing the characters that he deploys in civil war. Even when as successful as in the recent monograph by Francesca D’Alessandro ...

Voir plus d'informations | Voir la fiche de la ressource

Source : OpenEdition Books

3. Griechische Überlegungen zu Alter, Krankheit und Suizid

Brandt, Hartwin (28 mai 2014)

Die leitende Problemstellung dieses Kapitels besteht vor allem in der Frage, ob es in den aus der Antike erhaltenen Texten und Zeugnissen griechischer Philosophie, Literatur, Fachschriftstellerei und griechischen Alltagslebens Hinweise darauf gibt, daß der Alterssuizid als gesondertes Phänomen ...

Voir la fiche de la ressource

Source : OpenEdition Books

5. Einzelstudien

Fögen, Thorsten (28 mai 2014)

5.1 Vitruv: De architectura 5.1.1 Vorbemerkungen Vitruvs De architectura ist das einzige umfassende antike Werk über das Bauwesen, das uns überliefert ist. Da seine Schrift eine eminent wichtige Quelle Für die Erschliesung antiker Architektur und Ästhetik darstellt, wird sie bis heute von den ...

Voir la fiche de la ressource

Source : OpenEdition Books

5. Die staatlichen und die „kirchlichen“ Ausgaben

Huß, Werner (28 mai 2014)

Den aus dem Land (und aus den sog. Außenbesitzungen) erwirtschafteten Mitteln standen die Ausgaben gegenuber, die die Könige im staatlichen und im „kirchlichen“ Bereich einsetzten. Und diese Ausgaben waren enorm. Bedauerlicherweise sind sie aber – sieht man von Einzelposten ab, die kaum ...

Voir la fiche de la ressource

Source : OpenEdition Books

Risikomanagement beim Weinkauf

Jakab, Éva (28 mai 2014)

Die Gefahrtragung beim Kauf ist ein umstrittenes Problem. Als Leitprinzip galt im klassischen römischen Recht periculum est emptoris; dieser Satz wurde jedoch bislang durch die Perfektionslehre präzisiert. Dadurch kam eine komplizierte Definition zustande, die viele Ausnahmen kannte. Im ...

Voir la fiche de la ressource

Source : OpenEdition Books

1. Vorgeschichte und Rahmenhandlung des 7. Briefes

Liatsi, Maria (28 mai 2014)

Platons Reisen nach Sizilien haben von jeher das besondere biographische Interesse der Nachwelt auf sich gezogen. Schon im Altertum rankten sich um sie zahlreiche Legenden. Platon selbst waren diese Reisen immerhin wichtig genug, die mit ihnen verbundenen Ereignisse relativ ausführlich darzustellen ...

Voir la fiche de la ressource