Vous êtes ici : Accueil › Recherche
› RECHERCHER
Titre
Auteur
Mot-clé
Année avant
Année après
Plus d'options

› AFFINER

› RESULTATS DE LA RECHERCHE  
48 résultats › Tri  › Par 
collection_x
Source : Hypotheses.org

Sedlmayrs Wien (Teil I)

Männig, Maria (1 sept. 2012)

In wenigen Wochen wird im Palais du Louvre das Musée des Arts d’Islam eröffnet werden. Das  wellenförmige Dach wird voraussichtlich neue Maßstäbe in der materialen Ausreizung der Stahl-/Glasarchitektur setzen. Maßgeblich an der Umsetzung des Entwurfs von Mario Bellini und Rudy Ricciotti ist ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Die erfundene Stadt (Teil I)

Männig, Maria (14 août 2015)

Wenn ich im Falle Karlsruhes von „Erfindung“ spreche, impliziert das automatisch, dass andere Städte nicht erfunden worden seien. Tatsächlich handelt es sich bei Karlsruhe um eine barocke Planstadt, und zwar eine der letzten ihrer Art. Gerne wurde und wird die mittelalterliche, natürlich ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

"Formen der Kulturkritik" – Volker Roelcke

Männig, Maria (2 déc. 2012)

Ebenfalls in der ersten Sektion der Tagung „Formen der Kulturkritik“ (15.,16. 11.2012) angesiedelt war der Vortrag des Medizinhistorikers Volker Roelcke von der Universität Gießen. Roelcke befasste sich mit der um 1900 allgegenwärtigen Frage, ob und inwiefern die Moderne krankmache. Konsens ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

ART[in]CRISIS erhält Förderpreis

Männig, Maria (15 juil. 2015)

Im Zuge der Eröffnung der Jahresausstellung wurden an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe die Stipendien verliehen. Die  Gesellschaft zur Förderung der Kunst und Medientechnologie zeichnete ART[in]CRISIS mit dem erstmalig von der BBBank gestifteten Preis aus. Hier meine ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Warten auf Tacita Dean

Männig, Maria (15 sept. 2012)

Am Sonntag endet die dOCUMENTA (13). Ihre ursprüngliche Intention war es, 1955 das vormals isolierte Deutschland kulturell wieder mit der Welt kurzzuschließen. So stand sie in ihrer ersten Ausgabe im Zeichen der verfemten deutschen Avantgarde. Reiht man die Ausstellungen seither aneinander, so ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Rezension: Daniela Bohde, Kunstgeschichte als physiognomische Wissenschaft @ kunstform

Männig, Maria (28 oct. 2013)

Entgegen der eng gesetzten historischen Klammer entpuppt sich Daniela Bohdes Frankfurter Habilitationsschrift als Fundamentalkritik der Fachwissenschaft mit aktueller Schlagseite. Firmiert die Kunstgeschichte neuerdings gerne unter dem Label einer vermeintlich objektiven 'Bildwissenschaft', so ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

"Die Kathedrale" in Köln

Männig, Maria (19 janv. 2015)

Einem großen Paradigma der Moderne widmete sich die großangelegte Schau im Wallraf-Richartz-Museum in Köln, die am Wochenende zu Ende ging. Das Motiv der Kathedrale in der Kunst wurde von der Romantik her untersucht. Obwohl die Ausstellung den Versuch unternahm, das Thema in einen diskursiven ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Pegida verstehen

Männig, Maria (9 mai 2015)

Der Beitrag lotet aus, inwieweit sich das Phänomen Pegida aus kulturwissenschaftlicher Perspektive verstehen lassen kann. Meines Erachtens ist dies der erste Schritt zu einer kritischen Auseinandersetzung. Eine gewisse Rat- und Sprachlosigkeit jenseits der Floskeln beherrscht beide Seiten, die ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Die "hessische Minerva" auf Twitter

Männig, Maria (8 juin 2015)

In investigativer Absicht durfte ich mich am Wochenende der #kbreise15 auf ihrer Station in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe anschließen. Besonders interessierte mich die Frage, wie Institutionen mit diesen Herausforderungen der Web 2.0-Kommunikationsformen umgehen. Die aktuelle Ausstellung ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Zentrifugalkräfte. Die 46. Art Basel

Männig, Maria (19 juin 2015)

Der weltgrößte Umschlagplatz für Kunst ist die Art Basel. Mit geschätzten drei Milliarden Euro an vorhandenem Angebotsvolumen in Form von Kunst ist die Messe aller Messen Indikator der Branche. Innerhalb der kunstbetrieblichen Verwertungskette nimmt die Art Basel und ihre Ableger den ...

Voir la fiche de la ressource