Vous êtes ici : Accueil › Recherche
› RECHERCHER
Titre
Auteur
Mot-clé
Année avant
Année après
Plus d'options

› AFFINER

› RESULTATS DE LA RECHERCHE  
37 résultats › Tri  › Par 
collection_x
Source : Hypotheses.org

Giuliano Milani

geldmachtemotionen (16 sept. 2013)

Giuliano Milani is Professore aggregato  (Tenured Assistant Professor) of Medieval History at the Sapienza University of Rome. His main research interest is the history of Italian cities from 12th to 14th century. Within this topic he has particularly focused on the exclusion of political enemies, ...

Voir plus d'informations | Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Geld – Macht – Emotionen

schulte (13 août 2013)

Das Blog begleitet die interdisziplinäre Tagung „Geld – Macht – Emotionen. Reichtum in historischer Perspektive“, die von 25. bis 26. September 2013 am Deutschen Historischen Institut in Rom stattfindet. Gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung leisten Konferenz und Blog einen Beitrag zu ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Mechthild Isenmann

geldmachtemotionen (10 sept. 2013)

Mechthild Isenmann studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Alte Geschichte, Kunst- und Baugeschichte in Bonn, Köln und Aachen. Nach der Promotion war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin beim DFG-Projekt „Recht und Wirtschaft im Späten Mittelalter und Früher Neuzeit“ an der Universität zu ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Be- und Entlohnung innerhalb der res publica literaria

geldmachtemotionen (11 sept. 2013)

Der Austausch über die Schreibmuße ist aus keinem gelehrten Briefwechsel wegzudenken. Die Gelehrten schreiben über die Mühen und selbstverständlich viel mehr über die Früchte ihrer Arbeit. Doch schrieben sie auch, so fragt Andreea Badea, über erwartete Ehren und Würden oder gar über ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Andreea Badea

geldmachtemotionen (11 sept. 2013)

Andreea Badea studierte Geschichte der Frühen Neuzeit, Mittelalterliche Geschichte und Neuere deutsche Literaturwissenschaft. Anschließend arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Römische Inquisition und Indexkongregation in der Neuzeit" an der theologischen Fakultät ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Christoph Lütge

geldmachtemotionen (8 sept. 2013)

Christoph Lütge studierte Philosophie und Wirtschaftsinformatik. Nach der Promotion war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Philosophie und Ökonomik der LMU München, wo er sich 2005 auch habilitierte. Seine Forschungen führten ihn nach Pittsburgh, San Diego und Venedig. Von 2007 ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Eberhard Isenmann

geldmachtemotionen (13 sept. 2013)

Eberhard Isenmann ist emeritierter Professor für die Geschichte des Spätmittelalters an der Universität zu Köln. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Reichsgeschichte, die Stadtgeschichte, die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie die Rechts- und Verfassungsgeschichte. Insbesondere ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Rationale Konfliktbewältigung

geldmachtemotionen (10 sept. 2013)

Mechthild Isenmann geht von der Beobachtung aus, dass in allen Epochen der Wirtschaftsgeschichte der unternehmerische Erfolg durch inner- und interfamiliäre Konflikte bedroht werden konnte. Dies galt in besonderer Weise seit dem Spätmittelalter, als auf Gesellschaftsverträgen gründende ...

Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Making money as a shoemaker

geldmachtemotionen (13 sept. 2013)

Alessia Meneghin traces the business activity of a Florentine shoemaker, Francesco d’Aringo di Corso, in order to show the methods he deployed to sustain his social and political ascent in Quattrocento Florence. Whether motivated by a profound aspiration to promote his and his family’s interests ...

Voir plus d'informations | Voir la fiche de la ressource

Source : Hypotheses.org

Rappresentazioni patristiche della ricchezza e della povertà

geldmachtemotionen (16 sept. 2013)

Valentina Toneatto constata che nei loro sermoni e trattati teologici i Padri della Chiesa parlano ampiamente della ricchezza e della povertà, utilizzando spesso un linguaggio metaforico e facendo riferimento a parabole e racconti biblici nei quali sono messi in scena i rapporti fra il povero e il ...

Voir la fiche de la ressource